FAQ
Häufig gestellte Fragen

Wer kann am Projekt Faire Gemeinde teilnehmen?

Ob Sie als Mitglieder einer Pfarrgemeinde, einer Institution, einer Einrichtung, einer Gruppierung oder eines Verbandes teilnehmen möchten: all das ist möglich, denn jede Form von Zusammenschluss kann sich für das Projekt bewerben, es durchführen und ausgezeichnet werden.


Wie können wir teilnehmen?

Um am Projekt teilzunehmen, orientieren Sie sich bitte an folgender Vorgehensweise:

I Beschluss fassen

Beraten Sie sich in ihrer Gemeinde, Institution, Einrichtung, Gruppierung oder Ihrem Verband und fassen Sie den Beschluss, am Projekt teilzunehmen. Informieren Sie sich auf www.faire-gemeinde.de über Ihre Möglichkeiten. Hier helfen Ihnen die Checklisten in den vier Bereichen der Verbesserungsprojekte weiter: Lebensmittel, Energie und Mobilität, Materialbeschaffung und Finanzen. Für die Teilnahme am Projekt muss schließlich ein Beschluss des entscheidungsbefugten Gremiums, z.B. des Pfarrgemeinderates oder Vorstandes, vorliegen.

II Kontakt zur Projektgruppe aufnehmen

Informieren Sie die Projektgruppe Faire Gemeinde mit Ihrem Bewerbungsformular über Ihre Gemeinde, Institution, Einrichtung, Gruppierung oder Ihren Verband, über den aktuellen Stand und die zukünftige Planung des Projekts. Sie geben mit diesem Bogen unter anderem Auskunft über die Wahl Ihrer Verbesserungsprojekte sowie die geplanten Aktionen.

III Durchführen der Verbesserungsprojekte und Aktionen

Nehmen Sie die zwei geplanten Verbesserungsprojekte in Angriff.
Führen Sie mindestens eine Aktion zum Thema Nachhaltigkeit und/oder internationale Gerechtigkeit durch. Wenn Ihre Gemeinde, Institution, Einrichtung, Gruppierung oder Ihr Verband noch keinen faire gehandelten Kaffee oder Kakao eingeführt hat, sollte jetzt darauf umgestellt werden. Auch das Kriterium der Öffentlichkeitsarbeit sollte stetig bearbeitet werden.

IV Einreichen der Projektunterlagen

Haben Sie alle fünf Kriterien auf dem Weg zur Fairen Gemeinde erfüllt, reichen Sie bitte Ihre Projektunterlagen unter info@faire-gemeinde.de, per Post unter Faire Gemeinde, c/o BDKJ Diözesanverband Paderborn, Am Busdorf 7, 33098 Paderborn oder per Fax unter 05251/28 88 - 401 ein.

V Auszeichnung zur Fairen Gemeinde

Bei Erfüllung aller fünf Kriterien wird sich die Projektgruppe bei Ihnen melden und mit Ihnen gemeinsam nach einem Termin für die Auszeichnung suchen. Vielleicht bietet sich im Rahmen Ihrer Aktivitäten eine Veranstaltung an, beispielsweise ein Pfarrfest, eine Versammlung oder Jahrestagung oder ein besonderer Gottesdienst.
Die Auszeichnung wird Ihnen dann in Form einer Plexiglas-Plakette und einer Urkunde von Mitgliedern der Projektgruppe persönlich überreicht.

 

Welchen Umfang muss ein Verbesserungsprojekt haben?

Die Projektgruppe Faire Gemeinde möchte die Weiterentwicklung einer Gemeinde, Institution, Einrichtung, Gruppierung oder eines Verbandes in den Bereichen Nachhaltigkeit und internationale Gerechtigkeit auszeichnen. Daher gibt es keine festen Vorgaben zu den Projekten, denn was einen nachhaltigen Nutzen haben kann, entscheidet sich an den Bedingungen vor Ort. Das Verbesserungsprojekt muss in einer angemessenen Relation zur Größe und zum Gestaltungsspielraum des Trägers stehen: Jede Gemeinde, Institution, Einrichtung, Gruppierung und jeder Verband soll ihre oder seine Verbesserungsprojekte nach den eigenen Möglichkeiten gestalten. Soweit möglich sollten die beiden Verbesserungsprojekte in zwei unterschiedlichen Bereichen (Lebensmittel, Materialbeschaffung, Energie und Mobilität, Finanzen) durchgeführt werden.

Grundsätzlich gilt: Durch die Verbesserungsprojekte muss eine sichtbare und nachhaltige Veränderung zum Schutz der Umwelt und zur nachhaltigen und fairen Gestaltung von Kirche und Gesellschaft beigetragen werden.



Gibt es Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten?

Konkrete Informationen zum Projekt Faire Gemeinde und zu den Inhalten erhalten Sie unter www.faire-gemeinde.de/veranstaltungen oder bei der Projektreferentin, Frau Hildegard Schäfer, unter info@faire-gemeinde.de oder telefonisch unter 05251/2888-400.

Die Mitglieder der Projektgruppe Faire Gemeinde beraten Sie gerne zu Ihren geplanten Projekten und Aktionen und stehen Ihnen bei sonstigen Fragen zur Seite. Sie können uns auch über das Kontaktformular unter www.faire-gemeinde.de/kontakt  kontaktieren.



Fairtrade-Onlineschulung
mehr...